RQA 300-ITS

Rotortester, Rotor tester, RQA, Deltatronic, Rotortest, Rotortester

Rotor Quality Analyzer

Der RQA 300/ITS Rotor Quality Analyzer ist ein sehr flexibles Prüfsystem für die Induktivmessung von Rotoren für Labor, Fertigung und Reparatur.
Dieses einzigartige Desktop Prüfsystem wurde speziell zur Prüfung von mittleren und größeren Rotoren entwickelt und basiert auf neuesten Erkenntnissen der Prüftechnologie aus vielen Applikationen in Fertigungslinien von führenden Herstellern.


Merkmale:

  • Erprobtes Prüfverfahren für gegossene Rotoren.
  • Automatische Prüfung und Bewertung nach vorprogrammierten Grenzwerten.
  • Zur Prüfung von unterschiedlichen Rotoren ohne spezielle Spannwerkzeuge.
  • Für Rotoren mit oder ohne Welle geeignet, dadurch Vermeidung von zusätzlichen Kosten bei Ausschussrotoren.
  • Einfache Umrüstung für unterschiedliche Rotoren.
  • Einfache Beladung durch einstellbare Rotorführungen.
  • Zykluszeit pro Rotor ca. 6 Sek. ermöglicht 100% Prüfung von Produktions-Chargen.
  • Unbegrenzte Speichermöglichkeit von Master Parameter Dateien für verschiedene Rotortypen.
  • Anbindungsmöglichkeit an Netzwerk für Datensicherung und Statistik.
  • RQA-Win Software für Windows® mit umfangreichen Funktionen für Statistik und Analyse.

Erkennbare Rotorprobleme:

  • Fehlende oder gebrochene Stäbe.
  • Kalt verlötete oder fehlende Verbindung zu den Endringen.
  • Porositität in Stäben oder Endringen durch fehlerhaften Einspritzprozess oder mangelhafte Gussqualität und/oder gasförmige Einschlüsse.
  • Ungenügende Oxidation zwischen Aluminiumkäfig und Eisenpaket (bekannt als “Verlöten” – soldering).
  • Abweichungen des Stabwinkels (skew).
  • Kurzschluss zwischen zwei oder mehreren Stäben(fining).
  • Exzentrizitätsprobleme.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

RQA 125/SATS-2

RQA, Rotor tester, Rotortester, Deltatronic

Rotor Quality Analyzer

Der RQA 125/SATS-2 Rotor Quality Analyzer ist zur Prüfung von Rotoren im Labor oder in der Fertigung konzipiert. Er ist für Induktivmessung und Widerstandsmessung von Rotoren bis max. 125 mm Durchmesser und max. 150 mm Pakethöhe einsetzbar.


Merkmale:

  • Erprobte Prüfverfahren für gegossene Rotoren, von führenden Herstellern standardisiert.
  • Automatische Prüfung und Bewertung nach vorprogrammierten Grenzwerten.
  • Modulares Aufnahmesystem aufrüstbar für Rotoren mit oder ohne Welle.
  • Einfache Umrüstung für unterschiedliche Rotoren.
  • Zykluszeit pro Rotor ca. 6 Sek. ermöglicht 100% Prüfung von Produktions-Chargen.
  • Unbegrenzte Speichermöglichkeit von Master Parameter Dateien für verschiedene Rotortypen.
  • Anbindungsmöglichkeit an Netzwerk für Datensicherung und Statistik.
  • RQA-Win Software für Windows® mit umfangreichen Funktionen für Statistik und Analyse.

Erkennbare Rotorprobleme:

  • Fehlende oder gebrochene Stäbe.
  • Kalt verlötete oder fehlende Verbindung zu den Endringen.
  • Porositität in Stäben oder Endringen durch fehlerhaften Einspritzprozess oder mangelhafte Gussqualität und/oder gasförmige Einschlüsse.
  • Ungenügende Oxidation zwischen Aluminiumkäfig und Eisenpaket (bekannt als “Verlöten” – soldering).
  • Abweichungen des Stabwinkels (skew).
  • Kurzschluss zwischen zwei oder mehreren Stäben(fining).
  • Exzentrizitätsprobleme.
  • Mangelhafte Materialkonsistenz des Aluminiumgusses.
  • Mangelhafte Materialkonsistenz des Eisenpaketes.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.

Willkommen

Deltatronic – Experts in testing rotors

DELTATRONIC Technology hat sich auf den Sektor Prüf- und Messtechnik im Bereich von Elektromotoren und Energieversorgung spezialisiert.
Know-how und Technologie wurden in enger Zusammenarbeit mit führenden Unternehmen entwickelt und ständig optimiert.
Inzwischen verlassen sich Anwender weltweit auf Prüftechnik von DELTATRONIC.
Ölprüfgeräte von DELTATRONIC werden weltweit für Inbetriebnahme und Wartung an ölisolierten elektrischen Anlagen wie Transformatoren und Leistungsschaltern gerne eingesetzt.


Unsere Stärke ist unsere Erfahrung

Im Bereich der Qualitätssicherung von gegossenen Rotoren für Käfigläufer
ist DELTATRONIC seit Jahren weltweit führender Anbieter.
Die Technologie wurde bereits von mehreren Großkonzernen standardisiert.

RXA 120/SATS

Rotor tester, Rotortester, RXA, RQA, Deltatronic, Rotortest

Rotor Quality Analyzer

Das RXA 120/SATS ermöglicht eine schnelle und unkomplizierte Prüfung von Kurzschlussläufer-Rotoren nach dem Gießen oder vor dem Einbau in den Motor, bevor weitere Kosten in die Komponente bzw. das Endprodukt investiert werden. Das vergleichende Messverfahren basiert auf einer Leistungsmessung über einen speziellen Messstator. Ein integrierter Stabsensor ermöglicht die Bewertung jedes Einzelstabes sowie der Gesamtinduktion im Rotor. Die gemessenen bzw. berechneten Werte für Rotorwiderstand R2, Rotorreaktanz X2, Induktiv-Gesamtwert und Stabsymmetrie erlauben bereits in diesem frühen Produktionsstadium Aufschluss über wichtige Motorparameter wie Wirkungsgrad, Leerlaufdrehzahl und Anlaufverhalten.


Merkmale:

  • Erprobtes Prüfverfahren für gegossene Rotoren.
  • Bewertung von Einzelstäben sowie der gesamten Rotorqualität.
  • Automatische Prüfung und Bewertung nach vorprogrammierten Grenzwerten.
  • Breiter Anwendungsbereich bis 120 mm Rotoraußendurchmesser.
  • Zykluszeit pro Rotor ca. 6 Sek. ermöglicht 100% Prüfung von Produktions-Chargen.
  • Tandemstation ermöglicht Prüflingswechsel während der Prüfung.
  • Unbegrenzter Speicherplatz für Master Parameter Dateien (Rotortypen).
  • Einfache und schnelle Umstellung auf verschiedene Rotortypen.
  • RQA-Win Software mit Statistik und Zoom für Windows®.

Erkennbare Rotorprobleme:

  • Fehlende oder gebrochene Stäbe.
  • Kalt verlötete oder fehlende Verbindung zu den Endringen.
  • Porositität in Stäben oder Endringen durch fehlerhaften Einspritzprozess oder mangelhafte Gussqualität und/oder gasförmige Einschlüsse.
  • Ungenügende Oxidation zwischen Aluminiumkäfig und Eisenpaket (bekannt als “Verlöten” – soldering).
  • Abweichungen des Stabwinkels (skew).
  • Kurzschluss zwischen zwei oder mehreren Stäben(fining).
  • Exzentrizitätsprobleme.
  • Mangelhafte Materialkonsistenz des Aluminiumgusses.
  • Mangelhafte Materialkonsistenz des Eisenpaketes.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie uns bitte.